3% Rabatt bei Vorkasse
Service-Hotline: +49 (0) 37369/84560

Sind Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden?

Ja
Nein

Edelstahl reinigen

Schilder aus Edelstahl richtig reinigen 

Edelstahl braucht Pflege. Das gilt für die Schilder und Hausnummern aus Edelstahl aus unserem Shop genauso wie für alle anderen Gegenstände, die sich in Ihrem Haushalt befinden. Kümmern Sie sich also um das Kochgeschirr aus Edelstahl genauso, wie auch um Edelstahlgeländer und Edelstahlschilder! Nur so werden Sie lange Freude an den Gegenständen haben. 


Edelstahlpflegetuch mit Anti-Fingerprint-Effekt

Warum ist die Pflege von Gegenständen aus Edelstahl so wichtig?

Jeder kennt das: egal, ob es sich um mattes oder glänzendes Edelstahlmaterial handelt, immer sind Schmutzpartikel und Wasser- oder Fettspritzer darauf zu sehen. Fingerabdrücke spielen auf Hausnummern aus Edelstahl wahrscheinlich kaum eine Rolle, da sie nicht oft berührt werden. Aber auf Klingelplatten aus Edelstahl sind sie umso häufiger zu finden.

Obwohl die genannten Verschmutzungen dem hochwertigen Material in der Substanz nicht schaden, möchte man sie doch gern vermeiden. Das hat in erster Linie ästhetische Gründe. Denn da, wo man ständig dran vorbei läuft, fallen hässliche Wasserflecken immer ins Auge und stören einfach das Gesamtbild. Sei es im Eingangsbereich oder in der Küche - hier ist es wünschenswert, dass alles schön aussieht und Edelstahl strahlt, wie am ersten Tag. 

Die einfachsten Methoden Edelstahl zu reinigen

Leichte Verschmutzungen lassen sich mit einem feuchten Tuch aus Mikrofasern beseitigen. Damit verschwinden in aller Regel auch Fingerabdrücke.

Wir bieten Ihnen zu allen Edelstahlprodukten das "Beinio clean Mikrofaser Edelstahlpflegetuch". Es ist mit dem Anti-Fingerprint-Effekt ausgestattet und reinigt Edelstahl und andere metallische Oberflächen sicher. Durch einen natürlichen, umweltfreundlichen Schutzfilm werden Ihre Gegenstände besonders gepflegt. Der überzeugende Vorteil dieser Tücher gegenüber herkömmlichen Methoden ist das einfache Drüberwischen statt mühsames Polieren. "Beinio clean Mikrofaser Edelstahlpflegetücher" bieten lang anhaltenden Schutz vor Fingerabdrücken.

Beim Putzen mit Baumwolltüchern genügen zwei Tropfen Spülmittel, wenn klares Wasser nicht hilft. Diese Vorgehensweise hat sich im Alltag bewährt und wer Edelstahl regelmäßig so pflegt, wird sehen, dass es nicht viel Arbeit ist, dafür aber das Ergebnis stimmt. 

Wichtig: Benutzen Sie niemals scharfe Gegenstände zum Reinigen. Dazu gehört auch Stahlwolle. Denn damit würden Sie riskieren, dass das Material beschädigt wird und gegen Witterungseinflüsse nicht mehr sicher resistent ist. 

Versuchen Sie Edelstahlschilder, die stärker verschmutzt sind, mit Reinigungsmilch zu polieren. Das ist die sanfte und wirksame Methode. Sie hilft zum Beispiel auch gegen Kalkflecken.

Darüber hinaus gibt es einige durchaus empfehlenswerte Hausmittel, die sich zur Reinigung von Edelstahl bewährt haben. Dazu gehören Essig, Natron, Olivenöl und Backpulver.  

Beachten Sie, dass Sie nie gegen die Schliffrichtung putzen sollten. Denn die matte Oberfläche könnte dadurch zerstört werden.  

Olivenöl wirkt leicht imprägnierend und gibt einen tollen Glanz. So einfach ist das Prinzip.

Am besten gehen Sie folgendermaßen vor: Zuerst wird die Edelstahlfläche mit einem Mikrofasertuch oder einem Leder und einer Spülmittellösung gereinigt. Danach wird mit Wasser feucht nachgewischt und anschließend mit einem sauberen, trockenen Tuch komplett trocken gerieben und poliert. Zum Schluss geben Sie einige Tropfen Öl für die Imprägnierung auf ein Tuch und reiben die Flächen damit ein. Fertig.

Spezialpflege

Maßnahmen der Vorbeugung gegen Schmutz und damit eine Spezialpflege gibt es auch für Edelstahl. Mit Hilfe von extra für Edelstahlmaterialien konzipierten Mitteln können Sie einen Schutzfilm auftragen, der gut für die Oberflächen ist und der sich auch durch einfache Reinigung nicht so schnell wieder ablöst. Bei Firmenschildern aus Edelstahl ist es zum Beispiel besonders empfehlenswert, eine solche Spezialpflege mit einem Edelstahlspray anzuwenden. Denn hier kommt es besonders darauf an, dass das Schild lange hält und stets gut aussieht. Genauso kann man Spezialpflege aber auch im häuslichen Bereich anwenden.

Welche Reinigungsmittel sollten auf Edelstahl auf keinen Fall angewendet werden?

Wie schon erwähnt, gilt es Kratzer zu vermeiden. Scheuernde Reinigungmilch, sowie Desinfektionsmittel und stark säurehaltige Putzmittel sind tabu. Bleich- und Desinfektionsmittel gehören ebenso wenig auf Edelstahl.

Versuchen Sie alle Gegenstände aus Edelstahl, die sich in Ihrem Haushalt befinden, regelmäßig mit den genannten Methoden zu reinigen. Damit ersparen Sie sich große Putzaktionen und die Haltbarkeit und Resistenz gegenüber Umwelteinflüssen bleibt bestehen.